Presseinformationen

Neue Besetzung in der Geschäftsleitung

Die FHR Anlagenbau GmbH besetzt die Geschäftsleitung neu. Torsten Winkler verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch mit sofortiger Wirkung und legt sein Amt als Geschäftsführer nieder. Olivier Bracher sagte: „Wir bedanken uns bei Herrn Winkler für seine langjährige Unterstützung und wünschen ihm beruflich wie privat viel Erfolg und nur das Beste.“ Neben Olivier Bracher (seit Dezember 2019 Geschäftsführer) und Sven Eigler (seit Januar 2011 CFO und Prokurist) ergänzt Marian Böhling ab sofort als CSO die Geschäftsleitung. Die operative Steuerung des Unternehmens obliegt Sven Eigler und Marian Böhling. Im gleichen Zuge erfolgt eine interne Neuorganisation. Ziel ist es, das Unternehmen noch stärker als bisher auf die Bedürfnisse und Anforderungen seiner Kunden auszurichten, Reaktions- und Entwicklungszeiten zu verkürzen und somit eine nachhaltige Unternehmensentwicklung zu gewährleisten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Über FHR Anlagenbau

Die FHR Anlagenbau GmbH in Ottendorf-Okrilla ist auf die Entwicklung von Dünnschicht­tech­no­logien und deren Umsetzung in innovative Anlagen­kon­zepte sowie auf Dienst­leis­tungen im Dünnschicht­be­reich spezia­li­siert. Die Konstruktion von Beschich­tungs­an­lagen stellt den größten Geschäfts­be­reich dar. In diesen Anlagen­platt­formen könnnen Sputter-, Bedamp­fungs-, PECVD- und ALD-Techno­logien, sowohl für die Produktion als auch für Forschung und Entwicklung, prozes­siert werden. Die Systeme kommen in einer Vielzahl von Indus­trie­be­reichen zum Einsatz.
In der Photo­voltaik, hier im Beson­deren für die Produktion von CIGS-Solar­zellen und organi­schen PV-Zellen, zur Fertigung von Absor­ber­röhren für Solar­thermie-Kraft­werke sowie in Optik, Elektronik, Sensorik als auch in der Automo­bil­in­dustrie.

Zum Produkt­port­folio der FHR Anlagenbau GmbH gehören neben modularen Cluster­sys­temen für statio­näres Beschichten von Substraten, Inline-Systeme mit verti­kalem oder horizon­talem Substrat­transport für Glasscheiben oder Rohre, als auch Rolle-zu-Rolle-Anlagen für die Beschichtung von flexiblen Subtraten, wie Metall­bänder oder Polymerfilm. Diese sogenannten Folien­be­schich­tungs­an­lagen sind strate­gi­scher Produkt­schwer­punkt bei FHR. Hier konnte sich das Unter­nehmen zusammen mit namhaften Indus­trie­partnern und Forschungs­in­sti­tu­tionen bereits eine weltweit führende Techno­lo­gie- und Markt­po­sition erarbeiten. In Ergänzung zum Anlagenbau liefert FHR Rohr- und Planart­argets aus eigener Herstellung und unter­stützt die Kunden mit einem starken Serviceteam.